Wiklina, wyroby 
wikliniarskie
In einem Weidenkorb fand die Tochter von Pharao den Moses...
Daß die Korbweide vor Jahrhunderten bekann war, wissen wir bereits, und daß sie heute ihre Renaissance erlebt, sehen wir alle - Hersteller und Benutzer.
Die Popularität des ökologischen Flechtwerkes ist nicht nur nach Polen, sondern auch alle Länder der EU und in die USA zurückgekehrt. Man kann fast alles aus der Korbweide machen, von einfachsten Körben Zeitungskörben, Körben für Tiere bis zu Stühlen und Tischen.
Die Flechtwerkunternehmer sind sehr zufrieden mit der starken Nachfrage nach den Weidenprodukten. Am stärksten ist diese Gewerbebranche in der Podkarpacie Region vertreten. Jedoch bevor ein Produkt zum Kunden gelangt, braucht man Zeit, damit die Weide auf dem Feld wachsen, zur Verarbeitung vorbereitet und endlich geflochten werden kann. Die Flechtweide ist eine büschige Weidenspezies, die auf dem Boden der Klasse IV und V angebaut werden kann. Generell ist der Anbau nicht schwierig, aber am Anfang können Probleme mit Unkraut und Schädlingen auftauchen.
Die im Frühling gepflanzte Flechtweide kann schon im Herbst einen Ertrag bringen - nicht als Flechtrohstoff, sondern als material für Fortpflanzung. Die Fortpflanzung erfolgt durch geschnittene Sprossenstücke, die dann im Boden Wurzeln bekommen.
Gemäht wird die Flechtweide nach der Vegetationsperiode, nachdem die Blätter zu Boden gefallen sind (November bis März). Rohstoff für die Produktion sind die abgeschnittenen Sprößlinge. Die 60, 80 und 100 cm langen Sprößlinge dienen als Rohstoff zur Fertigung von Dekorationsprodukten, die längeren - 120, 140 und 160 cm zur Fertigung von Körben und Behältern, und die 2-4 Jahre lang nicht abgeschnittene Weide gibt Stöcke, die dann in Flechtwerkgewerbe zur Möbelherstellung eingesetzt werden. Sie können auch Rattan ersetzen.
Es wird immer mehr über die Flechtweide gesprochen, es wird immer mehr Flechtweide gekauft. Doch sind diese Geflechthandwerkerzeugnisse nicht Schuck unserer Häuser? Also kaufen Sie ein!

ART-WIK |tel / fax +48 17 77 23 127 RZESZÓW 36-002 JASIONKA 670 A woj podkarpackie | GPS: 50.12593657 22.06664085